Smoothies – Fit, schlank und gesund mit Fruchtpower

Leckere bunte Fruchtsmoothies erfreuen sich grosser Beliebtheit. Jeder kennt sie, trinkt sie gerne und in jedem Supermarkt sind die fruchtigen Drinks mittlerweile zu finden. Doch können uns fruchtige Smoothies wirklich gesund, schlank und fit machen?

 

Generell sind Smoothies Mixgetränke aus Milch oder Wasser und frischem Obst und Gemüse. Im Unterschied zu Fruchsäften wird bei Smoothies meist die ganze Frucht, also auch Fruchtfleisch und teilweise die Schale, verarbeitet. So erhält der Smoothie nicht nur seine cremige Konsistenz, sondern auch jede Menge gesunde Ballaststoffe und eine Extraportion an Vitaminen.

 

Achtung Zuckerfalle!

Ob Smoothies uns jedoch tatsächlich fit und gesund machen, hängt nicht nur davon ab, wie wir sie geniessen, sonder hat auch mit ihren Inhaltsstoffen zutun. So enthalten fertige Smoothies aus dem Kühlregal oft nicht nur jede Menge Zucker, sondern auch Konservierungsstoffe und Fett, die unserer Gesundheit nicht wirklich zuträglich sind. Auch eigenen sich Smoothies weniger gut als Erfrischungsgetränk, sondern sind dazu konzipiert, das Frühstück oder ungesunde Snacks zu ersetzten. Schliesslich enthalten die bunten Fruchtdrinks eine nicht unwesentliche Menge an Kalorien, die sie zwar zu einem leichten, leckeren Frühstück macht, sie aber, im Übermass genossen, zum Dickmacher werden lässt.

 

Smoothies einfach selbstgemacht

Wer auf eine gesunde Ernährung und einen ausgeglichenen Vitaminhaushalt achten möchte, kann leckere Smoothies ganz frei von Zucker und anderen belastenden Inhaltsstoffen aber einfach selber machen! Hierzu werden einfach etwa drei Stücke Obst (z.B. eine Banane und zwei Äpfel) mit 250 ml Flüssigkeit (Milch, Pflanzenmilch oder Wasser) fein im Mixer püriert. Wer möchte, kann seinen Smoothie nun noch mit Chia-Samen oder frischen Beeren toppen und als gesundes Frühstück geniessen. Übrigens: Besonders lecker, gesund und vitaminreich lassen sich leckere Smoothie-Rezepte auch mit den vielseitigen JuicePlus Complete Shakes ergänzen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.